Der Iran dürfte bald einmal eine Atombombe besitzen.

Man spekuliert nicht mehr darüber, ob – offen ist allein die Frage, wann? Alle Sanktionen werden das Regime bestätigen, sich mit einer solchen Waffe gegen die böse Welt wehren zu müssen. War Irans Regime bis jetzt vor allem für die eigenen Bürger ein Albtraum, müssen sich bald nicht nur dessen Nachbarn in Acht nehmen, sondern der Westen insgesamt. Am meisten zu befürchten hat Israel.

Käme in Iran eine säkulare, demokratisch gewählte Regierung an die Macht, würde sich das Problem der Atombombe von selbst erledigen. Kein demokratischer Staat bedroht einen anderen mit der Vernichtung. Israel kann nicht zulassen, dass ein Regime, das wiederholt angekündigt hat, den Judenstaat vernichten zu wollen, sich mit einer Atombombe ausrüstet. Denn das würde die beste Überlebensgarantie, die Israel hat: die eigene Atombombe, wirkungslos machen.

Schlägt Israel zu, wird es weltweit verurteilt werden. Insgeheim würden die meisten anderen Regimes der Region dankbar sein. Selbstverständlich wird das niemand offen zugeben. Mehr Informationen

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.