Der in Ungarn stärker werdende Antisemitismus hat den Zustrom von Juden aus diesem Land nach Österreich wachsen lassen

Das erklärte Oskar Deutsch, Präsident der jüdischen Gemeinde in Wien gegenüber der österreichischen Nachrichtenagentur APA.

Ariel Muzicant, der Vorgänger von Deutsch im Präsidentenamt, erklärte, dass die Gemeinde begonnen habe, ausreisewilligen ungarischen Juden Hilfe zu offerieren, einschließlich Sprachkurse, sowie Hilfe bei der Suche nach Beschäftigung, Unterkunft und jüdischer Erziehung. Momentan unterstützt die Wiener Gemeinde etwa 20 Familien, die sich entweder in Ungarn auf die Ausreise vorbereiten, oder die vor kurzem schon in Wien eingetroffen sind.

Oskar Deutsch soll die Absicht der jüdischen Gemeinde von Wien geäußert haben, jedes Jahr über 150 jüdische Familien aus Ungarn nach Österreich zu bringen. In Ungarn leben heute rund 90’000 Juden.

mehr Informationen

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.