Dank Gott wieder zurück im Leben

Markus Hänni (36): «Eigentlich sollte ich schon längst tot sein»  Er lebt schon sein ganzes Leben mit der unheilbaren Krankheit «Cystische Fibrose». Pro Tag bedeutet das 3 Stunden Atemtherapie und 25 Tabletten, die für sein Überleben notwendig sind. Trotz diesen Umständen strotzt Markus nur so von Lebenslust und hat sogar eine Familie gegründet.

Markus war fest entschlossen, sich das Leben zu nehmen und spritzte sich im Spital ein Medikament in seine Infusion, mit dem er friedlich sterben wollte. Glücklicherweise fand ihn das Pflegepersonal bevor es zu spät war; er wurde gerettet. Das war ein Weckruf für Markus. Dank der Hilfe einer Psychiaterin und seinem starken Glauben an Gott schaute er seiner Zukunft wieder positiv entgegen.

2012 war für ihn ein ganz besonderes Jahr. Er veröffentlichte sein Buch «Eigentlich sollte ich schon längst tot sein». Aber sein absolutes Highlight in diesem Jahr war die Heirat mit seiner Traumfrau. Drei Jahre später wurde Markus sogar Vater von Zwillingsmädchen und ist überglücklich, dass er immer noch Leben darf.

mehr Informationen

Siehe auch Artikel:

Eigentlich müsste er längst tot sein

Der 31-Jährige Markus Hänni aus Toffen BE leidet wie seine beiden Brüder an der unheilbaren Stoffwechselkrankheit Cystische Fibrose. Er könnte jederzeit ersticken. Er sagt: «Ich weiß, dass meine Uhr schneller tickt, mein Leben ist heute. Es ist erst wenige Monate her, dass sich Hänni fragte, warum er sein Schicksal eigentlich auf sich nimmt. Die Kraft … weiterlesen

Zum Interview im Hof mit Himmel

http://markushaenni.wordpress.com/

http://www.cystischefibrose.net/

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.