Archiv der Kategorie: Allgemein

Eine falsche Sicherheit, wenn wir gesund sind

Von Michael Seelig, Geschäftsführer bei With Open Arms Brasilien

Vor fast 3 Monaten begann ich mit meiner Hepatitis-C-Behandlung und heute bekam ich die Ergebnisse, ich bin zu 100% geheilt, der Virus ist verschwunden. Ein wirklich seltsames Gefühl nachdem ich diese Krankheit seit über 30 Jahren hatte. Vor allem in den letzten Jahren hat sie meiner Leber immer mehr Schäden verursacht.

Ich lobe und danke Gott für diese Heilung! Aber auf der anderen Seite dachte ich darüber nach, was habe ich jetzt, was ich vorher nicht hatte? Verändert die Tatsache, dass ich geheilt bin, die Dauer meines Lebens? Überhaupt nicht! In Psalm 139, Vers 16 können wir lesen: „Alle Tage meines Lebens hast du Eine falsche Sicherheit, wenn wir gesund sind weiterlesen

IS bringt Muslime zum Christentum

Syrische Christen in Kobane haben NBC News erzählt, wie sie vom Islam zum Christentum konvertiert sind, nachdem sie die Brutalität islamischer extremistischer Gruppen wie IS erlebt haben.

Die gewalttätigen und extremen Interpretationen des Islams durch die Militanten, habe ihren Glauben in Frage gestellt.

Wenn IS den Islam vertritt, möchte ich kein Muslim mehr sein„, sagte Farhad Jasim, 23, der die Brüdergemeinde besucht, gegenüber NBC News. „Ihr Gott ist nicht mein Gott.“ IS bringt Muslime zum Christentum weiterlesen

Gottes Liebe im Alten Testament

Gottes Liebe im Alten Testament – Einige Aussagen über Gott sind schwierig einzuordnen. Montag, 4. Februar 2019

Nächste Sendung : Jesus in der Torah (5 Bücher Mose) – Jesus sagt, er sei Abraham begegnet. Montag, 4. März 2019, 13.30 Uhr

Jesus sagt, er sei Abraham begegnet. Das wirft eine ganze Reihe von Fragen auf. Wo und wie war Jesus schon in den ersten fünf Büchern von Mose sichtbar? Wenn er da schon da war, hat das Auswirkungen, wie wir diese Texte lesen. Jemand hat es mal so formuliert: Wir lesen die Torah und sehen darin Jesus. Das verändert auch den Dialog zwischen den Religionen. Jesus hat nicht eine neue Religion erfunden, sondern seine Aussagen wurzeln in der Urgeschichte und können nicht losgelöst von ihr betrachtet werden.

Gott eint Simbabwes zersplitterte Christenheit

In Simbabwe gibt es viele Kirchen und Denominationen. Doch diese waren lange von Konkurrenzdenken und Zersplitterung geprägt. Bis ein junger Pastor eine Vision hatte.

Rund 88 Prozent der Bevölkerung von Simbabwe ist christlich, davon 75 Prozent protestantisch. Doch bis vor kurzem war von einer «christlichen Atmosphäre» nur wenig zu spüren. In dem Land, das von Hunger, Arbeitslosigkeit, Energieknappheit und Binnenflucht geprägt ist, gab es unter den einzelnen Kirchen sehr viel Konkurrenzdenken und Eifersucht – von Einheit keine Spur. «Unsere Kirchen waren Gott eint Simbabwes zersplitterte Christenheit weiterlesen

Konflikt um Iran in Syrien

Am vergangenen Freitag 18.1.19 wurden von syrischen Medien Luftangriffe gemeldet, die behaupteten, die Luftschläge hätten sich auf einen angeblichen „Transport des syrischen Ministeriums“ in der Nähe des internationalen Flughafens von Damaskus gerichtet.

Netanyahu erklärte: „Die israelischen Streitkräfte haben Hunderte von Zielen des Irans und der Hisbollah angegriffen. Die Luftwaffe hat iranische Depots mit iranischen Waffen auf dem internationalen Flughafen von Damaskus angegriffen …“

Am Sonntagnachmittag hatte das Flugabwehrsystem Iron Dome auf den Golan-Höhen eine Rakete aus Syrien  abgefangen. Das israelische Militär bestätigte: Konflikt um Iran in Syrien weiterlesen

Simbabwe „Es fühlt sich fast apokalyptisch an“

Die Gewerkschaften in Simbabwe hatten aus Protest gegen eine drastische Erhöhung der Treibstoffpreise Anfang der Woche zu landesweiten Streiks aufgerufen. Sicherheitskräfte erschossen dabei laut der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch mindestens fünf Personen. Polizisten und Soldaten würden laut Berichten willkürlich Menschen aus ihren Häusern holen.

Farmer Ben Freeth berichtet:

16. Januar 2019.

Wir befinden uns jetzt an unserem dritten Tag der vollständigen Stilllegung in ganz Simbabwe. Banken sind geschlossen, Schulen sind geschlossen, Straßen sind innerhalb und außerhalb der Hauptstädte gesperrt und die Transportsysteme sind geschlossen.

Es sind keine Zeitungen zu kaufen, das Internet wurde von der Regierung geschlossen und alles steht still. Simbabwe „Es fühlt sich fast apokalyptisch an“ weiterlesen

Irans Ziel: Auslöschung Israels

Der Brigadegeneral Mohammad Reza Naqdi, Vize-Kommandant für kulturelle und soziale Angelegenheiten der Islamischen Revolutionswache (IRGC), sagte in einem Interview am 28. Dezember mit der irakischen TV-Station Al-Nujaba: «Israel muss zerstört und ausgelöscht werden», und «Zweifelsohne müssen die Zionisten vernichtet werden. Das wird ganz sicher geschehen.» Weder die Russen noch sonst irgendein Staat könne zwischen Iran und den Zionisten vermitteln. «Die Islamische Revolution in Iran wird keinen Millimeter von ihrer Position in Bezug auf die Auslöschung Israels abweichen.» Naqdi gelobte, ein Teil
Irans Ziel: Auslöschung Israels weiterlesen

Ausstellung über Judenrettung durch Muslime findet nicht statt

Im Anschluss an muslimische Proteste stornierte die Moschee im Londoner Viertel von Golders Green ihre Pläne, eine Ausstellung durchzuführen über Muslime, die im Holocaust Juden gerettet hatten.

Das Zentrum für islamisches Verständnis gab offiziell keine Gründe dafür an, dass die Ausstellung über Muslime, die in Albanien Juden gerettet hatten, nun nicht stattfindet. Ausstellung über Judenrettung durch Muslime findet nicht statt weiterlesen

Jesus aus jüdischer Sicht

 wie Juden heute Jesus verstehen.

https://www.radiomaria.ch/sites/default/files/podcasts/201812181000.mp3

Dienstag, 18. Dezember 2018, 10 Uhr

Radio Maria mit Hanspeter Obrist, Erwachsenenbildner in transkultureller Kommunikation, Israel-Reisen, Publizist, Schmerikon, www.obrist-impulse.net, 055 535 02 31

Link zu den Sendungen im Radio Maria  https://www.radiomaria.ch/de/podcasts?combine=Hanspeter+Obrist

Zuversicht inmitten der Apokalypse – Viele erwarten einen Kollaps; die Bibel gibt Hoffnung. Montag, 7. Januar 2019, 13.30 Uhr Jesus aus jüdischer Sicht weiterlesen

Totensonntag – Ewigkeitssonntag

2018: 25. November

Der Totensonntag oder Ewigkeitssonntag ist in den evangelischen Kirchen in Deutschland und der Schweiz ein Gedenktag für die Verstorbenen. Er ist der letzte Sonntag vor dem ersten Adventssonntag und damit der letzte Sonntag des Kirchenjahres.

Dieser Sonntag ist für gläubige Menschen ein Tag der Stille. Besonders evangelische Christen erinnern sich dann an Menschen, die gestorben sind. Viele Totensonntag – Ewigkeitssonntag weiterlesen