Bibelnotstand

Echte Bibel-Arbeit sei vom Aussterben bedroht, warnt die Theologin Brigitte Kahl. Sie ist in der ehemaligen DDR groß geworden, hat dort Theologie studiert und es als Professorin bis nach New York geschafft.

Selbst bei ihren Studierenden diagnostiziert Brigitte Kahl einen Bibelnotstand. Die jungen Intellektuellen würden der Bibel von Hass bis Gleichgültigkeit so ziemlich alles entgegenbringen außer Interesse. Dabei werde die Bibel aktuell gerade so viel zitiert wie lange nicht, stellt Brigitte Kahl kritisch fest. Die Neutestamentlerin ruft zur Rückeroberung der Bibel auf.  mehr Informationen

Was kontinuierlich abnimmt, ist die simpelste Form von Bibelwissen, geschweige denn die Fähigkeit, mit der Bibel produktiv umzugehen . Dass man das Neue Testament nicht verstehen kann, ohne das Alte Testament mitzulesen, ist keine lebendige Leseerfahrung mehr. Wir brauchen eine neue  Bibelfrömmigkeit, eine neue Bibelfestigkeit. mehr Informationen

Einen wirklich konstruktiven Vorschlag, wie man das Interesse an der Bibel bei Erwachsenen wecken, könnte bringt Kahl nicht.

Doch der christliche Glaube nährt sich aus der Faszination über biblische Texte – mehr als von Ritualen und Appellen.

Die frühchristliche Überzeugung war, dass der Heilige Geist durch das Studium der jüdischen Schriften, Licht auf das Leben wirft.  Es wäre schön, wenn die Kirche wieder im einfachen Bibelstudium eine Gelegenheit für den heiligen Geist entdeckt, unseren Verstand zu erleuchten,  zu inspirieren und wir so eine gemeinsame Basis finden.

Die Bibel wird wieder interessant

«Mit der zunehmenden Entkirchlichung wird die Bibel für immer mehr Leute wieder interessant», stellt die Zürcher Pfarrerin Rita Famos fest. «Sie wollen wieder wissen, was drin steht.» Doch wen können sie fragen? Für Pfarrerin Famos ist klar: Nur wer die Bibel selbst liest und am Gemeindeleben teilnimmt, hat auch Worte, um über die Bibel und … weiterlesen

6 Prozent liest regelmäßig in der Bibel

Nicht einmal jeder 16. Deutsche (sechs Prozent) liest regelmäßig in der Bibel. Das berichtete der Geschäftsführer des Meinungsforschungsinstituts INSA-Consulere (Erfurt), Hermann Binkert, am 12. Januar beim 5. Christlichen Medienkongress in Schwäbisch Gmünd. Deutlich höher sei die Zahl der Bibelleser bei den freikirchlichen Christen (32 Prozent). Bei Katholiken und landeskirchlichen Protestanten sehe es „sehr dürftig aus“. … weiterlesen

Was ist eigentlich die gute Nachricht (Evangelium) der Bibel?

Gott liebt uns, weil wir sind, und nicht, weil wir etwas getan haben. Er liebt sogar die Menschen, die ihm gegenüber feindlich gesinnt sind (Römer 5,10; 1. Johannes 4,10). Er möchte uns mit seinen Augen einen guten Weg leiten (Psalm 32,8). Er will nur das Beste für unser Leben. Doch der Mensch will selbst bestimmen, …  weiterlesen

Israel: Nationales Bibellese-Projekt

Israels Staatspräsident Reuven Rivlin hat am 21. Dezember 2014 in seiner Jerusalemer Residenz ein Bibelleseprojekt eröffnet. Bereits vor fünf Jahren hatte der stellvertretende Bildungsminister Avi Wortzman (Jüdisches Haus) das Projekt „929 – gemeinsam die Bibel studieren“ angeregt. Der Name bezieht sich auf

E100 – Eine Entdeckungsreise durch die Bibel

E100 ist eine Aktion des Bibellesebundes, um mit dem Bibellesen neu oder erneut zu beginnen. 100 entscheidende Texte aus dem Alten und dem Neuen Testament werden genauer angeschaut. Link zum Bibellesebund E100 Link zu den Beiträgen Radio Lifechannel Eine andere Art von Bibel Impulsen gibt es unter www.bibel-impulse.net     Dort werden 10 Stellen ausgeführt. Gratis Download …  weiterlesen

Deutliche Mehrheit der Deutschen glaubt an Gott – doch nur wenige lesen regelmäßig in der Bibel.

Fast zwei Drittel der Deutschen (63 Prozent) glauben an Gott. Die meisten Bürger sind auch der Überzeugung, dass Jesus Christus Gottes Sohn ist (59 Prozent). Das ergab eine Emnid-Umfrage im Auftrag des Nachrichtenmagazins „Focus“ (München). Nach dem am 18. Dezember veröffentlichten Ergebnis ist fast jeder zweite Befragte der Ansicht, dass es ein Leben nach dem … weiterlesen

Bibel-Impulse.net  Aktuelle Beiträge

Glaubensnahrung

Christlicher Glaube nährt sich mehr aus der Faszination über biblische Texte als von Ritualen und Appellen. Die frühchristliche Überzeugung war, dass der Heilige Geist durch das Studium der jüdischen Schriften Licht auf das Leben wirft.  Es wäre schön, wenn die weltweite Kirche im einfachen Bibelstudium eine Gelegenheit für den heiligen Geist entdeckt, unseren Verstand zu … weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.