Alle Beiträge von obrist-impulse

Rabbi Jacob Neusner lehnt den Anspruch von Jesus ab.

Dennoch stellt er fest: „Dass Jesu Lehre später einen großen Teil der Weltkultur durchdrungen und geprägt hat, hatte nichts damit zu tun, dass die christliche Streitmacht besonders schlagkräftig gewesen wäre. Die Erklärung liegt vielmehr in der Kraft seiner Botschaft, der sich kein denkender Mensch wirklich entziehen kann“.

Rabbi Jacob Neusner bringt es auf den Punkt

Rabbi Jacob Neusner bringt es auf den Punkt, wenn er in seinem Buch „Ein Rabbi spricht mit Jesus“ schreibt: „Nach den Kriterien der Thora hat Jesus etwas beansprucht, das außer Gott niemandem zusteht“. „Wir erkennen …, dass es um die Person Jesu geht und nicht um seine Lehren“.

Jesus sagt: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben (Joh 14,6).

Das Dilemma

„Du muesch mir verspräche, dass du das niemertem säisch“, drängt mich meine Freundin. Ich verspreche es ihr – mit einem unguten Gefühl. Meine Versprechen habe ich noch immer gehalten. So zweifle ich nicht daran, es auch diesmal zu tun. Aber das Unwohlsein bleibt. Was, wenn mich mein Vater fragt, ob ich etwas wisse? Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, doch ich verdränge den Gedanken. Ich sehe keine Lösung und hoffe, dass er nicht darüber spricht.

Es ist Abend. Die Milch ist abgeliefert. Die Kühe sind versorgt. Wir sitzen am Tisch und essen Milchreis. Noch bevor ich mich davonschleichen kann, Das Dilemma weiterlesen