Audienz mit dem Höchsten in Sache Nah-Ost

„Ich suchte unter ihnen, ob in die Bresche vor mir treten würde.“ Hesekiel 22,30

Aufgrund der katastrophalen Situation im Nahen Osten, wo religiöse Minderheiten systematisch ermordet oder vertrieben werden, rufen zwei Dachverbände der Christen in der Schweiz zu einer Solidaritätsaktion auf.

Am Sonntag, 24. August wird innerhalb der Gemeindegottesdiensten inne gehalten und gebetet.

Auf der Internetseite der Schweizerischen Evangelischen Allianz können sich Personen eintragen, wenn sie an einem Tag fasten und sich mindestens 30 Min. Zeit nehmen wollen, für die verfolgten Menschen zu beten (doodle-Link). Die Gebetsaktion wird auch von «24/7CH» und «Gebet für die Schweiz» unterstützt.

Gebetsanliegen:

  • Schutz und Hilfe für die verfolgten Personen
  • Weisheit wie sie sich verhalten und reagieren sollen
  • Weisheit für Politiker
  • Kraft und Heilung über den schrecklichen Erfahrungen
  • Versöhnung

Webseite: Schweizerische Evangelische Allianz SEA

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.