Attentate auf Christen

In der russischen Republik Dagestan hat ein junger Mann fünf Frauen nach ihrem Gottesdienstbesuch am 18. Februar erschossen und mindestens drei weitere Personen verletzt. Anschließend töteten Polizisten den Mann auf der Flucht. Die Tat ereignete sich in der Kleinstadt Kisljar vor einer russisch-orthodoxen Kirche, nahe der Grenze zu Tschetschenien. Bei dem Täter handelt es sich um den ortsansässigen 22-jährigen Khalil Khalilov. Der „Islamische Staat“ (IS) hat sich zum Attentat bekannt. Gegenüber der russischen Tageszeitung „RBK“ berichtete der beim Attentat anwesende Priester Pavel, nach dem Gottesdienst habe ein bärtiger Mann vor der Kirche „Allahu akbar“ (Allah ist der Größte) gerufen. „Als wir die Schüsse hörten, schlossen wir schnell die Türen, damit er nicht eindringen konnte“, so der Geistliche.   mehr Informationen

In Indonesien hat ein Attentäter während eines Gottesdienstes vier Personen mit einem Samuraischwert verletzt, darunter den deutschen katholischen Geistlichen Karl-Edmund Prier (81). Die Tat ereignete sich am Morgen des 11. Februar in der St. Lidwina-Kirche in Sleman (Insel Java). Der 22-jährige Angreifer war in die Kirche gestürmt und hatte zunächst Besucher beschimpft und das Schwert geschwungen. Dann rannte er zum Altar und attackierte den deutschen Priester, der die Messe leitete. Der Täter verletzte außerdem zwei Besucher und einen Polizisten, der versuchte, ihn zum Aufgeben zu bewegen. Der Angreifer schlug auch die Köpfe einer Jesus- und einer Marienstatue ab. Man habe ihn niedergeschossen und festgenommen, teilte die Polizei mit. Der Deutschlandfunk (Köln) sprach von einem „vermutlich islamistischen Angriff“. Der verletzte Priester – ein Jesuit – lebt seit 1964 in Indonesien.  mehr Informationen

In Deutschland geschahen im letzten Jahr laut des kriminalpolizeilichen Meldedienstes 127 Straftaten gegen Christen, 1069 mit islamfeindlichem Hintergrund und 1495 politisch motivierte Straftaten mit antisemitischem Hintergrund.

Viel interessanter wäre, nicht die Opfer zu analysieren, sondern wer hinter den Attentaten steht.

Weltweit haben die meisten Attentate einen islamistischen Hintergrund.

Terror in Zahlen

Das Jahr 2017 war terrormäßig gleich wie das Jahr 2016. Siehe TheReligionofPeace.com. Aktuelle Zahl von Terroropfern hier klicken.

2017: 2’491 Attacken in 59 Ländern mit 21’262 Toten und 26’722 Verletzten.

2016: 2’475 Attacken in 61 Ländern mit 21’238 Toten und 26’677 Verletzten.

2015: 2’859 Attacken in 53 Ländern, mit 27’594 Toten und 26’145 Verletzten. 2014: … Terror in Zahlen weiterlesen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.