Atombombe und Drohungen

Schon lange setzt der Iran auf eine stark anti-israelische Propaganda. Äußerungen wie „Israel muss von der Landkarte getilgt werden“ kann man so interpretieren, dass der Iran Israel mit Atomwaffen treffen will. Dieses Gefühl der Bedrohung, das in Israel herrscht, muss man unbedingt ernst nehmen. Ahmadinedschad sagte am 26. Oktober 2005: „Das Regime, das Jerusalem besetzt hält, muss aus den Annalen der Geschichte getilgt werden.“  Zum Artikel

Nach einem Bericht der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA verdichten sich die Hinweise, dass der Iran alles daransetzt, eine eigene Atombombe zu entwickeln. Israel droht deshalb mit einem Militärschlag. Zum Filmbeitrag

Studiogespräch mit Stefan Grigat. Der Politikwissenschafter ist Mitbegründer und wissenschaftlicher Berater der Kampagne „Stop the Bomb“ – einem Bündnis das sich gegen das iranische Vernichtungsprogramm richtet.  Zum Filmbeitrag

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.