Ägyptische Salafistengruppe verübte tödlichen Anschlag an Israels Grenze

Eine ägyptische Salafistenorganisation hat sich zu dem tödlichen Feuerüberfall auf israelische Soldaten an der Grenze zu Ägypten bekannt. Die Gruppierung Ansar Beit Al-Makdis teilte mit, es handele sich um eine Reaktion auf das islamfeindliche Video aus den USA. Bei dem Anschlag am Freitag wurden ein 20 Jahre alter israelischer Soldat und drei Angreifer getötet.

Die Täter nutzten nach Medienberichten die Ankunft einer Gruppe afrikanischer Flüchtlinge aus. Die israelischen Soldaten hätten den halbverdursteten Männern und Frauen, die illegal nach Israel wollten, gerade Wasser bringen wollen, als sie von mindestens drei schwer bewaffneten Männern unter Feuer genommen wurden, berichtete die „Jerusalem Post“ am Sonnabend unter Berufung auf das Militär.

mehr Informationen

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.