Ausbreitung des Christentums in China durch informelle Treffen

Johannes Hartl hatte in China die Gelegenheit, an verschiedenen Orten Christen kennen zu lernen, die ihren Glauben in einer der vielen freichristlichen Hauskirchen leben. Die Entwicklung in China ist allgemein so rasant und von Region zu Region verschieden, dass generelle Aussagen über die Riesennation immer schwierig sind. Das Wachstum des Christentums in China ist unaufhaltsam. … Ausbreitung des Christentums in China durch informelle Treffen weiterlesen

China im Wandel

Am 1. Februar 2018 ist in China eine neue Religionsverordnung in Kraft getreten. Sie eröffnet staatlichen Institutionen neue Kontrollmöglichkeiten und reguliert alle religiösen Aktivitäten im Land. Ihr offizielles Ziel besteht darin, «die Religionsfreiheit der Bürger zu schützen». Einige chinesische Kirchenleiter betrachten die Verordnung jedoch als unzulässigen Eingriff in genau diese Freiheit und sehen sie dadurch … China im Wandel weiterlesen

China weist 1000 koreanische Pastoren aus

China hat rund 1000 südkoreanische Pastoren ausgewiesen und manche ihrer Kirchen geschlossen. Klare Gründe nannten die chinesischen Behörden nicht. Die Zeitung «The Korean Herald» zitiert eine Quelle, die sagt, die chinesische Regierung glaube, dass südkoreanische Pastoren Nordkoreanern helfen, die aus ihrer Heimat geflohen sind. Zudem wird die Aktion als vorausgehende Massnahme bei der Einführung neuer … China weist 1000 koreanische Pastoren aus weiterlesen

Organraub in China – „Tötung auf Bestellung“ in China

Es gibt jährlich zehntausende Transplantationen in China mit unklarer Organherkunft – die chinesische Regierung verweigert Transparenz. Die Volksrepublik China ist nach den USA weltweit das Land mit den meisten Organtransplantationen pro Jahr. Das Problem: Es gibt in China kulturell bedingt eine Aversion gegen Organspenden und kaum freiwillige Spender. Zudem fehlt ein effektives Datenbank- und Verteilsystem … Organraub in China – „Tötung auf Bestellung“ in China weiterlesen

China: „Da hilft nur noch Jesus“

Die Volksrepublik China erlebt einen moralischen Abstieg. Ausdruck dafür sind Korruption, Missachtung menschlichen Lebens, Rücksichtslosigkeit im Straßenverkehr und fehlende Hilfsbereitschaft für die Opfer. Diese Ansicht vertritt der Wirtschaftskorrespondent Hendrik Ankenbrand (Schanghai) in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Er zitiert den Pekinger Moralphilosophen Prof. He Huaihong: „Die Welt ist fasziniert vom Aufstieg der chinesischen Wirtschaft.“ Aber der … China: „Da hilft nur noch Jesus“ weiterlesen

China beschränkt Zahl der Fliegen in öffentlichen Toiletten auf 1 oder 3 pro m2

Chinas Gesundheitsministerium veröffentlichte ein Entwurf, der vorsieht, dass in frei stehenden Toilettenhäuschen künftig nur drei Fliegen pro Quadratmeter sein dürfen. Bei WCs, die zu einem größeren Gebäude wie etwa einem Bahnhof gehören, darf es nur noch eine Fliege pro Quadratmeter sein. Das geplante Regelwerk sieht überdies vor, dass es künftig doppelt so viele öffentliche Toiletten für … China beschränkt Zahl der Fliegen in öffentlichen Toiletten auf 1 oder 3 pro m2 weiterlesen

Vorsicht wer sich mit China einlässt

Seit mehr als drei Monaten sitzt der Deutsche Nils Jennrich in einem Pekinger Gefängnis. Die Vorwürfe gegen den Kunstspediteur sind unklar, eine Anklage gibt es nicht. In der Sommerhitze von zeitweise mehr als 40 Grad teilt sich der 32-Jährige eine Zelle mit einem Dutzend Häftlingen. „Er wird wie ein Schwerverbrecher behandelt“, heißt es. Die Haft … Vorsicht wer sich mit China einlässt weiterlesen

In Syrien Manöver mit Russland, China und Iran geplant

Anfangs Juli wollen Russland, China und Iran zusammen große Militärmanöver in Syrien abhalten. Das berichtete die halbstaatliche iranische Nachrichtenagentur Fars unter Berufung auf «informierte Kreise». Die vier Staaten, die die Durchführung von Kriegsmanövern zu Land und zu Wasser planen, wollen für die Manöver rund 90’000 Soldaten, 400 Flugzeuge und 1’000 Panzer einsetzen. Ägypten soll zwölf … In Syrien Manöver mit Russland, China und Iran geplant weiterlesen

Wie kommt es, dass sich das Christentum in China so rasant ausbreitet?

Zwischen dem Christentum in China und Europa gibt es deutliche Unterschiede. In China wird der christliche Glaube mit einem modernen Lebensstil in Verbindung gebracht, während in Europa häufig Glaube als überholt gilt. Voller Stolz und Freude bekennen sich in China Christen bei jeder Gelegenheit zu ihrem Glauben. Viele christliche Unternehmer kümmern sich um ihre Mitarbeiter, … Wie kommt es, dass sich das Christentum in China so rasant ausbreitet? weiterlesen