23 085 gefallene Soldaten in Israel seit 1860

Das Verteidigungsministerium veröffentlichte im Vorfeld des YomHaZikaron (2013: So 14.- Mo 15. April), dem „Gedenktag für die Gefallenen in den Kriegen Israels und durch Terror“, die Anzahl der gefallen Soldaten. Dieses Jahr erhöhte sich die Zahl um 92 Soldaten, die seit dem zurückliegenden YomHaZikaron fielen; die Gesamtzahl seit 1860 beläuft sich nun auf 23 085.

Unter den 92 Gefallenen waren 37 Soldaten, 12 Personen, die Sicherheitskräften wie der Polizei angehörten und 43 IDF Veteranen, die an den Spätfolgen ihrer Verletzungen, die sie als Soldaten erlitten hatten, verstarben.

Laut Verteidigungsministerium haben 17 000 Familien den Verlust eines Familienmitgliedes, das in der IDF diente, zu beklagen, darunter etwa 5000 Witwen und mehr als 2000 Waisen.

Seit Anfang des Jahres verzeichnete Shin Bet im Westjordanland einen dramatischen Anstieg bei Versuchen der Hamas, israelische Soldaten zu entführen. Bereits 33 Entführungsversuche gab es 2013 verglichen mit insgesamt 24 im letzten Jahr.

Soldatin singt zur Musik ihres Bechers

[youtube=http://youtu.be/I0xTkZHGAnE]

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.